Ich über mich

Die Kunst zu leben besteht vielleicht darin, seinen eigenen Weg zu gehen und sich dabei die
Offenheit zu bewahren, immer wieder neue Wege zu entdecken.

Oranger Sonnenaufgang vom Ötscher aus fotografiert

Schön, dass Sie hier sind!

Rund 5 Jahrzehnte sind ins Land gezogen, seit mich in einem kleinen niederösterreichischen Bergdorf zum ersten Mal das Licht der Welt geblendet hat.

Im Herzen des Mostviertels, mitten in den Bergen des Ötscherlands wurde ich geboren. Sozusagen als waschechter „ÖBBBB“ (österreichischer BioBergBauernBua)

Das Schicksal meinte es verdammt gut mit mir, als es mich als jüngstes (aber sicher nicht bravstes) von drei Kindern in eine glückliche Familie gesetzt hat. Umsorgt und wohlbehütet verbrachte ich eine unbeschwerte Kindheit.

Familie, Gemeinschaft und Natur – dort habe ich meine Ankerpunkte gefunden und dort sind sie auch noch heute.

Vieles hat sich seither getan (wäre ja auch fad, in 50 Lenzen nichts zu erleben…).

(C) FotoLois.com, Alois Spandl, Portrait Georg Niederer, Mo 11. Februar 2019.

Meine Ehefrau ist nun schon seit fast 30Jahren an meiner Seite – wie sie das aushält? Das wird wohl ihr Geheimnis bleiben. Zwei wunderbare Kinder, die leider viel zu schnell erwachsen werden, erfüllen mich mit Stolz und Dankbarkeit.

Meine Lehr- und Wanderjahre (Kunststofftechniker am TGM Wien, erste Arbeitsverhältnisse im Raum Wien) und weitere beruflichen Stationen (QS Leitung, Entwicklungstechniker, Geschäftsführer eines KMU´s) haben mir die notwendige Weltoffenheit gegeben, die wir in unseren bewegten Zeiten auch brauchen.

Im Grunde meines Herzens bin aber nach wie vor der ÖBBB der ich war und der ich auch in Zukunft bleiben möchte!

Warum? Weil ich mich gerade so wirklich wohlfühle!

Und darum geht’s auch in meinem methodischen Ansatz und meiner Arbeitsweise – schlicht und einfach um WOHLBEFINDEN……

Mein Ansatz - Wohlbefinden

Wohlbefinden – Well beeing
Ist das nicht ein wunderbarer Ausdruck für das, wo nach wir schlussendlich streben?

als Mensch?
als Team/Organisation?
als Unternehmen?

Industrie 4.0, VUKA Welt, Digitalisierung, BigData, AI, Leistungsgesellschaft….Schlagworte, die viele Gefühle in uns auslösen, nur nicht eines: WOHLBEFINDEN.

stones-1372677_640-schraege

Dabei erscheint es doch mehr als einleuchtend und logisch:

fühlt sich der Mensch wohl, hat er Kraft, Mut, birgt in sich Zuversicht und Optimismus
Grundbedingung für funktionierende Teams/Organisationen sind Menschen, die sich selbst und in der jeweiligen Gemeinschaft wohlfühlen.
Und schlussendlich sind es jene Menschen, die ein Unternehmen erfolgreich machen
    • Menschen schaffen Werte
    • Menschen prägen Kultur
    • Menschen erzielen Ergebnisse

Erfolg lässt sich in meinem Verständnis auf eine einfache Formel reduzieren:

Wohlbefinden des Menschen + Wohlbefinden der Teams/der Organisation = Wohlbefinden und Erfolg des Unternehmens.

Dazu möchte ich gerne auch in Ihrem Unternehmen einen Beitrag leisten!